Zurück zur Startseite

Mein Name ist Lothar A. Baltrusch. Seit 2009 habe ich ein Patenkind in Vietnam: Thi Thao Huyen Pham. Anfang Mai 2013 bin ich durch 8 Länder gefahren über 15.000 km weit um sie zu besuchen. Hier meine Erlebnisse.

Way to Huyen – Touratech Niedereschach

Touratech Lothar 01

Hier ein kleiner Nachberichtvom 17. Januar 14 bei Touratech in Niedereschach.

“Way to Huyen” – Andreas Hülsmann und Lothar Baltrusch füllen den Touratech Shop bis zum letzten Platz.

Es hat sich längst herumgesprochen: wer sich die lange dunkle Winterzeit bis zum nächsten Abenteuer auf zwei Rädern verkürzen und sich dabei auch noch Inspiration für die eigenen Reisevorhaben einholen möchte, der pilgert in regelmäßigen Abständen zur Winter-Vortragsreihe in den Touratech-Shop nach Niedereschach. Denn dort wird für Reisehungrige gut gesorgt – spannende Vorträge, kulinarische Verpflegung und die zahlreichen Benzingespräche vor und nach dem Programm vertreiben recht effektiv den öden Winterblues.

Andreas Hülsmann scheint den Nerv der Abenteuerlustigen besonders zu treffen, denn die Vortragsabende mit ihm haben immer eines gemein: volles Haus. Und zwar so voll, dass die geplanten und eingerichteten Sitzgelegenheiten stets um ein Vielfaches erweitert werden müssen. Der Multivisionsvortrag “Way to Huyen”, den der Motorradjournalist Andreas gemeinsam mit dem Rundfunkmoderator Lothar Baltrusch an diesem nasskalten Winterabend in Niedereschach präsentierte, stellte in dieser Hinsicht keine Ausnahme dar. Schnell füllte sich die Halle mit gut gelaunten Menschen und die Luft mit zahlreichen Lagerfeuergeschichten. Und als sich endlich das Licht dimmte, warteten zahlreiche reisehungrige Augen auf den einen besonderen Moment: Der Moment, in dem Andreas und Lothar ihr Publikum abholen und mitnehmen auf einem imaginären Soziussitz. Hautnah, fesselnd. Es ist wohl genau das, was die Vorträge der Touratech Winter-Vortragsreihe so besonders machen.

 Touratech Lothar 02 In “Way to Huyen” macht sich der als Moderator für den Radiosender Antenne Unna arbeitende Lothar Baltrusch mit einer von Touratech gestellten und ausgestatteten BMW F 800 GS auf, erstmalig sein über die Hilfsorganisation “World Vision” unterstütztes und in Vietnam lebendes Patenkind Thi Thao Huyen Pham zu treffen. Baltrusch, bisher zwar reiseunerfahren aber feurig angetrieben von dem Gedanken, die heute dreizehnjährige Huyen endlich persönlich kennenzulernen, nimmt sich zur Unterstützung und Begleitung den erfahrenen Profi in Sachen Extremmotorradreisen, Andreas Hülsmann, zur Seite. Gemeinsam erleben die beiden auf dem 16.000 Kilometer langen Landweg nach Vietnam jede Menge Abenteuer und ergreifende Begegnungen mit faszinierenden Menschen, aber auch Stunden und Tage des monotonen Kilometerabspulens sowie die zermürbenden Schikanen korrumpierter Grenzbürokratie.

Lothar Baltrusch, der sein Patenkind Huyen seit dem Jahre 2009 unterstützt, wollte mit seiner Fahrt jedoch weitaus mehr erreichen: mehr Hilfe für mehr Kinder. In einem wahren Marathon an Öffentlichkeitsarbeit, bei dem der Radiomoderator auch Peter Maffay als Schirmherr für sein Projekt gewinnen konnte, wurden über 20.000 € Spendengeld zusammengetragen.

Touratech Lothar 03Nach diesem zeitaufwendigen Kraftakt gingen die beiden Abenteurer dann im Mai 2013 auf ihre zweimonatige Reise, die sie auf insgesamt 16.000 Kilometern durch neun Länder führte. Von Schwerte aus fuhren Lothar und Andreas zunächst über Berlin, Polen und das Baltikum bis nach Moskau. Ab der geografischen Grenze zwischen Europa und Asien war Sitzfleisch gefordert, denn auf dem sibirischen Highway galt es, über 5000 Kilometer abzuspulen. Dramatische Weite und einsame Landschaften erwarteten die Motorradreisenden in der Mongolei, bevor es durch die lebensfeindliche Wüste Gobi hinein ins Reich der Mitte ging: China. Eine andere Kultur in der andere Dimensionen herrschen. Statt einfache Jurten auf kargen Hochebenen zwängten sich Lothar und Andreas nun durch Millionenmetropolen und eilten des Zeitlimits wegen heimlich auf den für Motorradfahrer gesperrten chinesischen Autobahnen. Laos verzauberte die Reisenden mit seiner Ursprünglichkeit und der Warmherzigkeit der Menschen. Dann endlich war die vietnamesische Provinz Quang Tri, Huyens Heimat, erreicht. Nicht nur die Protagonisten dieses außergewöhnlichen Projekts sondern auch das Publikum war sichtlich bewegt von dem Moment, in dem sich Lothar und Huyen zum ersten Mal in ihrem Leben persönlich begegneten.

 

Touratech Lothar 04Als das Licht anging und die Zuschauer allmählich von ihren imaginären Soziusplätzen kletterten und in begeisternden Applaus verfielen, ging ein weiterer Vortragsabend in Niedereschach zu Ende. Andreas Hülsmann und Lothar Baltrusch gelang es, mit ihrem bildstarken, akustisch stimmungsvollen und rhetorisch fesselnd und lebendig erzählten Mulitvisionsvortrag “Way to Huyen”, viele reisebegeisterte Menschen auf 16.000 Kilometer Abenteuer mitzunehmen, sie gleichwohl zum Lachen zu bringen als auch zum Nachdenken anzuregen. Stoff und Inspiration genug, das Reisefieber der zufriedenen Zuschauer zu schüren. Und wieder ist die Winterzeit ein Stückchen kürzer geworden.

Touratech Lothar 0515.000 Kilometer mit dem Motorrad von Deutschland nach Vietnam

Wer von Deutschland nach Vietnam mit dem Motorrad fahren will, hat einen Weg von 15.000 Kilometern vor sich. Eine abenteuerliche Strecke, die sich Lothar Baltrusch vorgenommen hatte. Obwohl das Abenteuer bisher nicht sein Ding war. Der Rundfunkmoderator liebte es mehr, mit seiner Harley eine kleine Runde zu drehen und dabei genüsslich ein paar Liter Benzin abzufackeln. Bis ihm die DVD „Long Way Round“ in die Hände fiel. Er war angefressen von dieser Art, unterwegs zu sein. Warum ein solches Abenteuer nicht gleich mit einer guten Sache verknüpfen?

Seit 2009 unterstützt Lothar Baltrusch über die Hilfsorganisation World Vision ein heute 13 jähriges Mädchen in Vietnam. Dass es nicht nur bei der finanziellen Unterstützung bleiben sollte, stand für Lothar Baltrusch von Anfang an fest, er wollte sein Patenkind Huyen auch persönlich kennenlernen.

Way-to-Huyen_1Das Unvermeidbare fügte sich zusammen, die Reise zu seinem Patenkind wollte der Rundfunkmoderator mit dem Motorrad absolvieren. Schnell wurde klar, der 15.000 Kilometer lange Weg durch acht Länder ist eine einzige Herausforderung. Das Zeitbudget knapp, der Planungsaufwand hoch und der Weg anspruchsvoll. In Sibirien geht es um das Vernichten von Kilometern, Strecke machen. In der Mongolei fordert die Gobi Wüste Mann und Maschine.

WaytoHuyen_3Das nächste Extrem: China. Die Kultur, das Klima, die Nahrung, alles ist fremd. Die Fahrt führt durch endlose Weiten, Gebirge, Millionen Städte und immer wieder über Highways. Illegal, denn Motorräder sind auf chinesischen Autobahnen nicht erlaubt. Die letzten 3000 Kilometer führen durch den Dschungel von Laos und die ausgedehnten Reisfelder Vietnams. Nach zwei Monaten und 15.000 Kilometern ist es geschafft. Lothar Baltrusch trifft sein Patenkind Huyen. Nicht nur für ihn ein bewegender Moment.

WaytoHuyen_2Andreas Hülsmann begleitete Lothar Baltrusch auf seinem Weg zu Huyen. Der reiseerfahrene Motorradjournalist erzählt in seinem Vortrag von den Höhen und Tiefen dieser Reise. Von den endlosen Kilometern, der tagelangen Warterei an den Grenzen, von der Hitze, wie von der Schönheit der Landschaften und von den zahlreichen bewegenden Momenten beim Zusammentreffen mit den Menschen unterwegs.

°°°

rohrmeisterei

Freut Euch auf den 26.02.2014 – 19 Uhr – Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20 – 58239 Schwerte. Eintritt 12 €. Karten gibt es nur unter 02304 – 201 3001. Der gesamte Eintrittspreis geht zu 100 % an “Stars of Vietnam”. Infos über “SoV” gibt es hier und während der Veranstaltung.


, , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *