Zurück zur Startseite

Mein Name ist Lothar A. Baltrusch. Seit 2009 habe ich ein Patenkind in Vietnam: Thi Thao Huyen Pham. Anfang Mai 2013 bin ich durch 8 Länder gefahren über 15.000 km weit um sie zu besuchen. Hier meine Erlebnisse.

“Way to Huyen” in der Rohrmeisterei Schwerte

IMG_0695Jetzt ist es soweit. Mittlerweile haben schon über 1000 Menschen “Way to Huyen” gesehen. Ausführliche Berichte sind in diversen Fachmagazinen erschienen. Auch World Vision hat über die 15.000 km lange Fahrt nach Vietnam, in ihrem Patenschaftsbericht “Weltweit” berichtet.

Worum geht es ? Hier ein Bericht des Südkurier.de, der eine Veranstaltung am 17. Januar 2014 bei Touratech (Bericht in der Travel Time) ankündigt.

15 000 Kilometer mit dem Motorrad von Deutschland nach Vietnam: Diese abenteuerliche Fahrt können die Besucher des Vortrags von Motorradjournalist Andreas Hülsmann und Rundfunkmoderator Lothar Baltrusch im Touratech-Shop Niedereschach nacherleben. „Way to Huyen“, Weg zu Huyen lautet der Titel.

Das Abenteuer war bisher eigentlich nicht so sein Ding, bis Lothar Baltrusch die DVD „Long Way Round“ mit Charley Boorman und Ewan McGregor in die Hände fiel. Er war angefressen, von dieser Art, unterwegs zu sein. Warum ein solches Abenteuer nicht gleich mit einer guten Sache verknüpfen? Seit 2009 unterstützt Baltrusch über eine Hilfsorganisation eine heute 13-Jährige in Vietnam. Dass es nicht nur bei der finanziellen Unterstützung bleiben sollte, stand für Baltrusch von Anfang an fest. Er wollte sein Patenkind Huyen auch persönlich kennenlernen.

Schnell wurde klar, der 15 000 Kilometer lange Weg durch acht Länder ist eine große Herausforderung: das Zeitbudget knapp, der Planungsaufwand hoch und der Weg anspruchsvoll. In Sibirien geht es um das Vernichten von Kilometern, Strecke machen. In der Mongolei fordert die Gobi-Wüste Mann und Maschine. China ist extrem: Kultur, Klima, Nahrung – alles fremd.

Die Fahrt führt durch endlose Weiten, Gebirge, Millionenstädte und immer wieder über Highways. Die letzten 3000 Kilometer führen durch den Dschungel von Laos und die ausgedehnten Reisfelder Vietnams. Nach zwei Monaten ist es geschafft: Lothar Baltrusch trifft sein Patenkind Huyen. Nicht nur für ihn ein bewegender Moment.

Andreas Hülsmann begleitete Lothar Baltrusch auf seinem Weg zu Huyen. Der reiseerfahrene Motorradjournalist erzählt in seinem Vortrag von den Höhen und Tiefen dieser Reise. Von den endlosen Kilometern, der tagelangen Warterei an den Grenzen, von der Hitze aber auch von der Schönheit der Landschaften und von den bewegenden Momenten beim Zusammentreffen mit den Menschen unterwegs.

Nun kommt “Way to Huyen”nach Schwerte.

Copyright: Rohrmeisterei SchwerteMultimedialer Abend “Way to Huyen” ca. 2 Std

 26.02.2014 – 19 Uhr – Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20 – 58239 Schwerte

Eintritt 12 €.

Schon einmal unterstützte die Rohrmeisterei das Projekt “Way to Huyen”. Diesmal stellt sie uns die Räume zur Verfügung. Medialer Partner sind die Ruhr Nachrichten Schwerte. Das Eintrittsgeld fließt zu 100 % in das Projekt “Stars of Vietnam” von Jürgen Eichhorn. Unser Besuch (im Juli 2013) hat die Weichen für “Stars of Vietnam” gestellt. Das “Blindenhaus” in Vietnam, in dem dutzende blinder Kinder leben, wird ehrenamtlich von Jürgen und seinem Team unterstützt. Ihr werdet viele Infos in dem Vortrag darüber bekommen. Zum Nachlesen schon hier: Stars of Vietnam. Karten für die Veranstaltung gibt es hier bei der Rohrmeisterei oder telefonisch unter 02304 – 201 3001. Der Vorverkauf beginnt am 20.01.14.



3 Antworten auf “Way to Huyen” in der Rohrmeisterei Schwerte

  1. Juergen Eichhorn schrieb:

    WOW Lothar,
    jetzt bin ich baff. Way to Huyen lebt und hat Stars of Vietnam ins Leben gerufen.

    Vielen herzlichen Dank an Euch. Ihr helft und macht immer mehr Aktionen. Wir sind eine tolle Gemeinschaft geworden und auch Freunde.

    Danke und diese Nachricht werden wir teilen und verbreiten.

    Danke an Way to Huyen und speziell an Dich und Andreas. Ihr seid grossartig.

    Jeder hast das Recht zu Leben ….. und IHR quatscht nicht, Ihr MACHT.

    Danke Danke Danke

    Juergen fuer SoV und den Kids in Hai Duong

  2. Stephanie schrieb:

    Guten Morgen,
    das sind ja gute Nachrichten.
    Leider kann ich nur allein zu der Veranstaltung kommen, da Andreas die Jung´s und Mädel´s trainiert, ehrenamtlich versteht sich.
    Einen netten Sonntag für Dich und Deine Lieben
    :-)

  3. Walter Schmidt schrieb:

    Habe die Reisedokumentation schon in Bönen gesehen. Sehr interessant..! Kann ich nur empfehlen. Also, wer Zeit hat, nichts wie hin….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *