Zurück zur Startseite

Mein Name ist Lothar A. Baltrusch. Seit 2009 habe ich ein Patenkind in Vietnam: Thi Thao Huyen Pham. Anfang Mai 2013 bin ich durch 8 Länder gefahren über 15.000 km weit um sie zu besuchen. Hier meine Erlebnisse.

1000 €uro erkocht im Restaurant Kutscherstube

5. November 2012 Schwerte Patenkind(er), Presse, Unterstützer, Vietnam-Reise 2013 0
(Text:BP-Jörg Onlinelink auf BP Moderation)

Wer das Restaurant Kutscherstube in Schwerte kennt, der weiß genau, dass hier die Familientradition tatsächlich gelebt wird. Ohne die Hilfe aller zur Familie Fromme gehörenden fleißigen Hände, wäre so ein Abend, wie am Samstag, nicht zu realisieren gewesen.

Zur besten Wetten dass?- Sendezeit und einem zum zweiten Mal agierenden Markus Lanz, war es deshalb schon erstaunlich, dass über 100 Gäste doch lieber live beim ersten vietnamesischen 5-Gänge-Menü dabei sein wollten. Das Dreamteam aus Bergkamen, selbst in dieser Region der Welt groß geworden und irgendwann dann nach Deutschland ausgewandert, unterstützte unter Leitung von Chefkoch Christian Fromme den guten Zweck, der hinter dieser Aktion steckte.

Schon am Eingang zum Restaurant stand das baugleiche Motorrad, eine BMW F 800 GS, mit dem Lothar Baltrusch Mitte bis Ende Mai 2013 rund 15 000 Kilometer von Schwerte nach Vietnam fahren möchte, um dort möglichst ebenso viel bis dahin gesammelte Spendengelder zu übergeben. Dort lebt sein Patenkind Huyen, was er seit einigen Jahren schon mit einem monatlichen Betrag unterstützt.

Das Motorrad gehörte seinem Mitfahrer, Reisebegleiter Andreas Hülsmann, der schon über hundert Reisereportagen geschrieben hat und mit seinem Krad, teilweise in Begleitung seiner Frau Claudia, bereits große Teile der Welt bereiste und dazu auch einen eindrucksvollen Bildband und Bücher veröffentlichte. Seine letzte Reise führte ihn über 22 000 Kilometer durch Eurasien.

Neben ihm, werden noch zwei weitere Unterstützer, Patrick Lynen (Journalist u. Medienberater) und Hans-Jürgen Weigt (Journalist u. Macher der Dortmunder und Leipziger Motorradausstellungen), das Team vervollständigen, denn schließlich muss das Begleitfahrzeug ja auch gefahren werden.

Eindrucksvoll schilderte in Wort und Bild Andreas Hülsmann zwischen den einzelnen Gängen eines abwechslungsreichen Menüs, was Lothar erleben wird und auf was er sich vorbereiten sollte. “Das Motorrad wird dein Schlafzimmer, dein Bad, dein Ruheraum, dein ständiger und zuverlässiger Freund werden und das für mindestens 8-10 Wochen, denn so lange etwa muss für die gesamte Strecke gerechnet werden.

“Lothar bekommt so lange frei und wird ja auch immer zwischendurch auf 102,3 für unsere Hörer berichten!”- so Antenne Unna Chefredakteur Tim Schmutzler, der es sich an diesem Abend auch schmecken ließ und das Projekt seines am längsten beim Radiosenders arbeitenden Moderators ebenfalls unterstützt.

Vor jedem Gang den das Dreamteam mit Christian Fromme zeitlich auf den Punkt servierte, moderierte Freund und Moderationspartner Jörg Przystow das gesamte Themengebiet rund um das Projekt. World Vision, die führende Hilfsorganisation mit Sitz in Friedrichsdorf bei Frankfurt, hatte extra einen Mitarbeiter geschickt. Jochen Hudelmaier stand Rede und Antwort. Die Fragen waren kritisch und es wurde auch nachgesetzt, wenn die Antwort Moderator Jörg noch nicht ausreichend erschien. “Menschen die spenden sollen, müssen auch wissen wo ihr Geld bleibt und wie sicher die ganze Aktion ist!”

Die zahlreichen Gäste hatten vor Beginn des Spendenabends wohl gedacht, dass Lothar Baltrusch von seinem Moderationsfreund doch eh nur für sein Vorhaben gelobt und gehuldigt wird. Dem war nicht so! Kritisch, alle Vorurteile ansprechend, aber auch wirklich nichts an möglichen negativen Sichtweisen auslassend, musste sich der erfahrene Radiomoderator den Fragen stellen und hatte auch offensichtlich kein Problem damit, dass Klartext geredet wurde. Wer bis dahin noch Bedenken oder negative Ansichten zum Projekt hatte, ging nach einem informativen Abend mit bestem Essen, zufrieden nach Hause. Lobhudelei war das nicht und genau das kam bei den Gästen an und löste im Anschluss bei einigen spontan den Wunsch aus, auch eine Patenschaft zu übernehmen.

Die Familie Fromme zahlt von jedem Essen einen Betrag in die Kilometerkasse, so dass man sich weiter den erhofften 15.000,- € nähert.  Mit diesem Geld wird es in der Region Trieu Phong nicht nur Lothar Baltrusch Patenkind Huyen besser gehen. Andere Menschen, die dort unter kaum vorstellbaren Lebensbedingungen ihren Alltag bewältigen, werden ebenfalls unterstützt, so dass es neben einer ordentlichen Schulbildung, vernünftigen sanitären Bedingungen, einfach überhaupt mehr Lebensqualität geben wird.

 

Presseartikel Schwerter Rundschau 06.11.2012

Hier die Summe, die durch die Gäste, das Dreamteam Vietnam und durch die Kutscherstube zusammen gekommen ist. 920 €uro !!! Christian Fromme rundete den Betrag auf. Stolze 1000,00 €uro sind somit an diesem Abend für das Projekt “Way to Huyen” zusammen gekommen.

Mir fehlen die Worte …. Danke -Lothar


, , , , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *