Zurück zur Startseite

Mein Name ist Lothar A. Baltrusch. Seit 2009 habe ich ein Patenkind in Vietnam: Thi Thao Huyen Pham. Anfang Mai 2013 bin ich durch 8 Länder gefahren über 15.000 km weit um sie zu besuchen. Hier meine Erlebnisse.

Das Projekt “Way to Huyen”

“2 Monate –  10 Länder – 15.000 km – mit dem Motorrad ! Wieso tue ich mir das an ? Der Grund ist relativ einfach – ich will Aufmerksamkeit erregen, Leute zum Nachdenken bringen.”

Ich darf mich kurz vorstellen – ich bin Lothar A Baltrusch – bin Baujahr 62 – Journalist und Redakteur beim Rundfunk. Habe Familie – mit allem Drum und Dran, Freunde, Träume und Wünsche. Und ich habe ein Patenkind in Vietnam. Dank einiger Freunde und Bekannter, werde ich Huyen 2013 besuchen. Mit dem Motorrad. Und das ist KEINE Urlaubsreise. Ich mache die Reise um Aufmerksamkeit zu schaffen – für die Kinder in Vietnam – für die Kinder, die World Vision betreut.

Unterstützerinfo  *  Pateninfo  *  Nicht verstanden Info

Woher kommt das Equipment ?

Ich möchte Ihnen die Zusammensetzung und den Grund der Reise am Beispiel eines “Kuchen” beschreiben. Freunde und Bekannte sind die “Zutaten”. Diese „Zutaten“ stellen mir kostenlos ihr Material zur Verfügung. Also Mehl, Eier, Salz, Wasser usw.  (Motorräder – Versorgungsfahrzeug – Bekleidung usw). Ich backe aus den “Zutaten” den Kuchen. Was fehlt ist jetzt die “Sahne”. Denn die Sahne ist das Wichtigste an jedem Kuchen – das I-Tüpfelchen. Und genau da kommen Sie ins Spiel. Sie sind die “Sahne”. Sie können Kilometer kaufen. Infos hier.

 

Der Vorstand von World Vision Deutschland über das Projekt.


, , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *