Zurück zur Startseite

Mein Name ist Lothar A. Baltrusch. Seit 2009 habe ich ein Patenkind in Vietnam: Thi Thao Huyen Pham. Anfang Mai 2013 bin ich durch 8 Länder gefahren über 15.000 km weit um sie zu besuchen. Hier meine Erlebnisse.

Tränen und Freude in Vietnam

IMG_4830Vietnam ist traumhaft, keine Frage. Grüne Berge, dichter Dschungel, türkisfarbendes Meer, schönes Wetter, sehr freundliche Menschen. Das muss man nicht mit Deutschland vergleichen – Vietnam gewinnt immer. Aber es gibt einen anderen Vergleich.

Fläche Vietnam: ca. 332.000 km² – 91 Millionen Menschen.

Fläche BRD: ca. 360.000 km² – 81 Millionen Menschen.

Deutschland ist rd 28.000 km² größer, aber in Vietnam leben rd 10 Millionen mehr Menschen. Ein Vietnamese verdient etwa 900 Euro brutto pro Jahr. Das sind circa 75,00 Euro brutto pro Monat. Ein Deutscher verdient etwa 30.000 Euro brutto pro Jahr. Das sind circa 2.500 Euro brutto pro Monat. Also muß ein Vietnamese gut 2 Jahre un 8 Monate um das zu verdienen, was ein Deutscher im Monat verdient. Sicher, das sind keine festgemauerten Zahlen, aber Richtwerte. Wer jetzt meint – OK, in Vietnam kosten aber diverse Produkte viel weniger als bei uns – hier mal das Beispiel 1 Liter Sprit. Vietnam 0,90 Euro, BRD 1,45 Euro. Der Liter Milch in Vietnam 0,75 Euro, bei uns 0,65 Euro. Also, so unterschiedlich sind die Preise nicht. (Quelle Internet)

Thanh ist 29 Jahre alt. Er war begeisteter Fußballspieler und völlig gesund. Dann schlug “Agent Orange” zu. Außer seinen Unterarmen und Händen, kann er sich nicht mehr bewegen – er ist steif wie ein Brett. Thanh muss von einer Stelle zur nächsten getragen werden. Aber das hindert ihn nicht daran, seine Phantasie auszuleben. Er malt. Seine Bilder entspringen seinen Gedanken oder er findet eine Inspiration im Internet. Fünf seiner Bilder wurden Ende Februar in der Rohrmeisterei in Schwerte zum Kauf angeboten. 735,00 Euro (21.300.000 viet. Dong) brachte der Verkauf. Dafür muß ein Arbeiter in Vietnam 10 Monate hart arbeiten. Thanh ernährt mit dem Geld seine Familie, kann sein Elternhaus reparieren und bekommt ausreichend Medikamente gegen seine Schmerzen.

Heute Morgen, noch vor meinem Dienst bei Antenne Unna, war ich “live” bei der Geldübergabe in Vietnam dabei, via Skype. Jürgen und seine Frau Ha (Stars of Vietnam) sind zu Thanh gefahren. Thanh bedankte sich und hob, trotz Schmerzen den Daumen. Es war ein sehr rührender und bewegender Moment – nicht nur für mich. Thanh’s Mama hat geweint und gefragt: “Wieso machen Menschen das für uns?” Ich selbst kann diese Frage nicht beantworten – ich für mich mache es einfach.

10006770_611958068897577_1510527055_o10146846_611957335564317_1123293690_o10149584_611959368897447_186168491_o

 


, ,


7 Antworten auf Tränen und Freude in Vietnam

  1. Barbar Lehmann schrieb:

    Helfen zu können macht so viel Freude … und beide Seiten profitieren :-)

  2. Ga Ma schrieb:

    Geteilte Freude ist doppelte Freude….und zu sehen, das man mit helfen kann, das Leben eines Menschen, einer Familie zum Besseren zu wenden…dann bedarf es keiner weiteren Worte…

    Tränen der Freude vergiessend…

    Danke

  3. Juergen Eichhorn schrieb:

    Lieber Lothar,
    es war echt Klasse Dich live dabei zu haben.
    Die Eltern und Thanh werden den Tag an dem Ihr bei ihm ankamt nie vergessen. Diese beeindruckenden BMW’s….die Leute die aus Deutschland kommen sind bei ihm. Allein der Gedanke ist ein Hammer.
    Schon nach Tagen hat sich sein Leben veraendert. Peter Kaulfuss sorgte fuer die Plattform (Homepage und facebook). Die Facbook-Seite “Bilder des Herzens” wird viel besucht und das freut uns alle sehr.

    Der Erfolg in Schwerte war fuer uns unfassbar. Da sitzt man vor dem PC und hoert: “Alle Bilder verkauft. 735 Euro gehen an Thanh…”. Erst mal faellt einem da nichts mehr ein. Irgendwann macht es dann “klick”. Man nimmt den Taschenrechner und sieht eine laaaaange Zahl. Mehr als 21 Millionen Dong. Der Wechselkurs war genial!!!.
    Nach einer Zeit berichtet man das an Thanh. Er konnte erst mal nichts sagen. Ha schaute mich an und meinte:”Lass ihm Zeit. Er ist gluecklich. Er meldet sich”.

    Gestern haben wir ihm dann noch die Seite von Andrea Agner gezeigt. http://andrea-agner.de/
    Es machte ihn sehr froh, dass sie seine Bilder gut findet.

    Ihr muesst Euch mal alle vorstellen, was seit einigen Monaten im Leben von Thanh los ist. Was sich fuer ihn geaendert hat. In seiner Lage hat das Wort “Zukunft” eine andere Wertigkeit. Es gab diese Zukunft nur begrenzt. Er wird nie gesund werden….das ist klar. Aber er kann mit Stolz sagen:”Ich schaffe etwas, was die Menschen moegen.”

    Jeder der eine Idee zur Vermarktung der Bilder hat oder zum Beispiel ein Bild in Auftrag geben will ist herzlich willkommen.

    Wir sind langfristig fuer die Menschen da. Das unterscheidet uns von “mediengeilen” Spendern….. als mediengeil wurde Lothar einmal bezeichnet. Ich lege das mittlerweile so aus:
    Es ist abslout GEIL wie Lothar die MEDIEN nutzt, um in Vietnam zu helfen.

    In dem Sinne bin ich 100% MEDIENGEIL und das aus ganzem Herzen.

    Juergen (Danke fuer den Artikel)

  4. Andrea Srikanthan schrieb:

    Es ist wirklich toll und jeder aus Deutschland könnte helfen… man muss es nur MACHEN…

  5. yeuem schrieb:

    Vietnam gewinnt immer –> so is es –> :)

    Aber es gibt einen anderen Vergleich – 75 Euro/Monat ???
    Da musste ich etwas lachen – sorry ——
    Ab 1. Juli treten viele neue Gesetze in Kraft (1. Juli 2013)
    http://vovworld.vn/de-de/Im-Fokus/Ab-1-Juli-treten-viele-neue-Gesetze-in-Kraft/164199.vov
    Beamte und Angestellte in staatlichen Behörden werden währenddessen ab 1. Juli einen Mindestlohn in Höhe von umgerechnet 42 Euro bekommen.

    Für die Lohnfindung musst da mal reinhören
    http://vovworld.vn/de-de/Briefkastensendung/Briefkastensendung-vom-2312013/132725.vov

    Wenn bist dann nach Ostern in Viet Nam lass Dir das mal vor Ort richtig erklären. Also auch mit der Arbeitslosigkeit dazu. Dann denkt mal vor diesen Deinen 75 Euro – leben dann aber 4-6 Leute davon, ein Haushalt so zu sagen.

    Ein Unterschied ist auch, in D gibt es das ICH meist nur, in VN aber das WIR (damit ist nicht gemeint WIR IN BAYERN)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *